Skiservice

Service für Ski, Snowboard und Langlauf

Wie oft du ein Tuning im Fachgeschäft durchführen lässt, hängt von den Schneebedingungen, dem Gelände und deinem Leistungsniveau ab. Größere Belag- oder Kantenschäden sollten sofort behoben werden.

WIR empfehlen ein Tuning
1. Vor der ersten Abfahrt im Winter.
2. Jeweils nach ca. 4 Pistentagen.
3. Und am Saisonende.

Bei einem guten Tuning wird die Leistung Ihres Ski/Snowboards Ihren Fahrkenntnissen angepasst. Informieren Sie den Servicetechniker, welchen Fahrstil Sie bevorzugen, welches Gelände Ihnen am liebsten ist und ob eventuell sonstige Besonderheiten berücksichtigt werden müssen. So kann der Techniker das Tuning perfekt auf Sie abstimmen!

Hier findest du die grundlegenden Schritte beim Ski-/Board Tuning: Inspektion Oberseite, Belag und Kanten werden sauber abgewischt, um den Schmutz zu entfernen. Dann wird Ihr Ski/ Snowboard auf Beschädigungen überprüft.

Belagreparatur
Anschließend werden alle Kerben, Rillen oder Löcher mit Belagmaterial ausgefüllt.

Belagschliff
Der gesamte Belag wird nun geschliffen. Dabei werden winzige Einschnitte gemacht. Somit kann der Belag nicht nur mehr Wachs aufnehmen, die dabei entstehenden Strukturen sind außerdem die beste Methode, um den Sog und die Friktion zwischen Belag und Schnee zu verhindern. Ihr Ski/ Snowboard gleitet besser und vollzieht den Übergang von Kante zu Kante leichter. Außerdem erfordern verschiedene Temperaturen und Schneebedingungen unterschiedliche Strukturen – nur der Techniker kennt die richtige Formel

Kantenschliff
Abhängig von der Leistung, die Sie von Ihrem Sportgerät erwarten, werden die Kanten zwischen 0,5 und 2 Grad „abgehängt“: eine durchgehend glatte Oberfläche entsteht. Das revolutionäre WINTERSTEIGER CERAMIC DISC FINISH sorgt für eine präzise Kante und somit für beste Drehfreudigkeit und perfekten Halt auf der Piste.

Wachsen
Der letzte Schritt bei jedem Tuning ist das Aufbringen von Heißwachs. Heißwachs imprägniert den Belag, schützt vor Beschädigung und verbessert die Gleit- und Dreheigenschaften des Sportgerätes.

Bindungseinstellung
Ihre Bindung muss halten, wenn sie soll. Und sie muss sich öffnen, wenn sie muss. Ihr Fachgeschäft überprüft Ihre Bindung mit einem computergesteuerten Bindungseinstellgerät und stellt sie richtig ein. Eine individuell auf ihre Daten eingestellte Bindung ist das Um und Auf für ein sicheres Skivergnügen.

Tuning
Das Ski- bzw. Boardtuning sollte nur von einem ausgebildeten Techniker, der deine Bedürfnisse kennt, durchgeführt werden. Ein unprofessionelles Tuning kann negative Auswirkungen haben und dir den Spaß am Skifahren oder Snowboarden verderben. Obwohl händisches Tuning möglich ist, haben wir in moderne High Tech-Maschinen von investiert, die für perfekte Beläge, präzise Kanten und optimal eingestellte Bindungen sorgen.

Ein regelmäßiges Ski-/ Board-Tuning hält dein Sportgerät in Schuss und für dich beginnt der Spaß mit jeder Abfahrt von Neuem!

Quelle: wintersteiger.com

dwarf gnome on snow

Dein Auslösewert

Die Skibindung löst dann perfekt aus, wenn sie genau auf dich eingestellt ist. Grösse, Gewicht, Alter, Schuhsohlenlänge und Skifahrtyp bestimmen deinen persönlichen Auslösewert. Der Wert kann sich von Jahr zu Jahr ändern – z. B. wenn du an Gewicht verlierst oder sich die Skischuhe abnutzen. Nimm zur Bindungskontrolle deine Skischuhe mit.

Quelle: bfu.ch